Pfalz Inferno Ultras Kaiserslautern

‚Für immer Fritz-Walter-Stadion‘-Shirts wieder verfügbar!

Nachdem wir gegen Magdeburg förmlich überrannt wurden, haben wir keine Zeit verloren und eine zweite Auflage drucken lassen. Wer also vor zwei Wochen leer ausgegangen ist, hat jetzt noch einmal die Gelegenheit sich ein Shirt zu sichern. Aufgrund der Nachfrage von einigen kräftigen Betzefans, haben wir dieses mal auch Exemplare in Übergröße bis 4XL produzieren lassen.

Der Preis liegt weiterhin bei 12€.

Bitte beachtet, dass es das Shirt dieses mal ausschließlich am Infostand vom Pfalz Inferno hinter der Westkurve gibt.

PI-Karitativ gegen Magdeburg

Zum Heimspiel gegen den 1.FC Magdeburg werden wir gegen eine Mindestspende von 12 Euro ein T-Shirt zum Verkauf anbieten. Zu erwerben wird das gute Stück vor dem Spiel am Fantreff zum 12. Mann sein, sowie an unserem Infostand hinter der Westkurve.

Der Erlös fließt dabei nicht in unsere eigene Tasche, sondern komplett an den Förderverein der Grundschule Betzenberg. Der Förderverein wird von uns bereits seit 2019 regelmäßig unterstützt und engagiert sich seit Jahren für die Förder- und Erziehungsarbeit der Grundschule auf dem Betzenberg. So wurde unsererseits in der Vergangenheit u.a. durch den Verkauf von Wintermützen dem Verein finanziell unter die Arme gegriffen und stellten außerdem in der Sommerpause einige Helfer bei der Durchführung des jährlichen Sportfests der Grundschule. Der Förderverein Grundschule Betzenberg unterstützt in seiner Arbeit immer alle Kinder sämtlicher Klassen, sodass niemand aufgrund seines sozialen Umfeldes bevor- oder benachteiligt wird und wirklich alle Beteiligten von der Arbeit des Vereins profitieren. Diese gestaltet sich natürlich in Zeiten von chronisch klammen Kassen von Schulen, gerade in einer Stadt wie Kaiserslautern, oftmals schwierig, sodass wir überzeugt sind, dass das Geld beim FGB und damit bei den Kindern unserer Stadt mehr als gut aufgehoben ist.
Konkret soll die erzielte Spendensumme in den Ausbau der Schulbibliothek fließen, wobei es natürlich auch möglich ist eine Spende dazulassen, ohne ein Shirt zu kaufen.
Wir danken Euch im Voraus für Eure Unterstützung, lasst uns gemeinsam den Kindern auf dem Betzenberg einen lebenswerten Schulalltag bereiten!

1. Spieltag 1.FC Kaiserslautern – Hannover 96 2:1

Zum ersten Heimspiel der Saison zeigten wir ein dreiteiliges Spruchband in Richtung der DFL-Geschäftsführerin Donata Hopfen. Diese äußerte bereits im Mai ihre Pläne die Bundesliga zur digitalsten Liga der Welt zu machen, sowie mit neuen Kameras und virtueller Realität den Zuschauer am mobilen Endgerät ein noch besseres ‚Stadionerlebnis‘ verschaffen zu wollen. Auch wenn die Aussage mittlerweile zwei Monate zurückliegt, hat sie nichts von ihrer Aktualität verloren, zeigt sie doch in erschreckendem Maße wie ahnungslos Frau Hopfen ihre Aufgaben in der Chefetage der DFL wahrnimmt. Der Fußball krankt nicht etwa daran, dass er zu wenig vermarktet würde. Viel mehr liegt genau dort das Problem, da sich seit Jahren immer mehr von der Basis des Volkssports entfernt wird und der Fan im Stadion lediglich als Stimmung erzeugendes Beiwerk, geschweige denn als Gesprächspartner auf Augenhöhe gesehen wird. Gleichzeitig kristallisiert sich eine Elite im Profifußball heraus, die finanziell Jahr für Jahr von den Töpfen der Fernsehgelder profitiert und dabei den Großteil der Liga abzuhängen droht oder schon längst uneinholbar hinter sich gelassen hat.

Die DFL hat aus dem Beinahe-Kollaps im Zuge der Coronakrise  nichts gelernt, der Fußball wird weiterhin bis auf den letzten Cent ausgequetscht und merkt dabei nicht, dass er sich immer weiter von den Fans, die ihn groß gemacht haben, entfernt. Wo die Prioritäten in Zukunft liegen, hat Frau Hopfen auf traurige Weise unter Beweis gestellt.

„Integrer Wettbewerb, gerechte Fernsehgeldverteilung und den Fan im Mittelpunkt statt digitaler Liga, Virtualität und Drohnen-Interviews – Hopfen: Fußball pur statt Eventkultur!“