28. Spieltag 1.FC Kaiserslautern – Eintracht Braunschweig 0:0


Die Unruhen und Äußerungen der letzten Wochen in Bezug auf die Investorensuche wurden bereits beim Heimspiel gegen Halle thematisiert. Ohne großen Kommentar und appellierend an alle Verantwortlichen wurde klar gefordert, sich zusammenzureißen und für den FCK einzustehen.
Nachdem die Leier wieder losging und zum wiederholten Mal alles in der Öffentlichkeit ausgetragen wurde, gab es zum Heimspiel gegen Braunschweig einen noch deutlicheren und selbsterklärenden Appell der drei Ultragruppen. Persönlich wurde Aufsichtsratsmitglied Michael Littig angesprochen, der sein Eigeninteresse über unseren Verein zu stellen scheint und in der Öffentlichkeit munter drauflos plaudert.

„Keine Aufweichung des 4-Säulen-Modells“
„Kein Schnellschuss beim Investor“
„Littig, kümmer dich um deinen Scheiss“