Pfalz Inferno Ultras Kaiserslautern

33. Spieltag 1. FC Kaiserslautern e.V. – 1. FC Heidenheim 1:0


Im Rahmen unseres letzten Heimspiels der Saison organisierten wir in Zusammenarbeit mit der Stefan-Morsch-Stiftung eine Stammzellen-Typisierungsaktion in der Halle Nord. Hintergrund dazu ist, dass wir durch einen Fall unserer Freunde aus Stuttgart mit der Thematik in Berührung kamen und wir mit dieser Aktion unseren Beitrag zur Unterstützung leisten wollten. Da bei einer Leukämieerkrankung die Behandlung mit einer Chemotherapie oder Bestrahlung oft nicht ausreicht, kann nur die Übertragung gesunder Blutstammzellen dem Patienten eine Chance geben, geheilt zu werden. Durch eine Transplantation gesunder Stammzellen bekommt der Patient dann ein neues blutbildendes System. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass ein passender Spender gefunden wird, weshalb sich die Stefan-Morsch-Stiftung (ihres Zeichens die älteste Stammzellenspenderdatei Deutschlands) mit Sitz in Birkenfeld auf die Fahnen geschrieben hat, Menschen zu werben, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen und so Leukämie- und Tumorkranken helfen zu können. Darüber hinaus unterstützt und berät die Stiftung Patienten und ihre Angehörigen, leistet Hilfestellung bei der Vermittlung von Klinken oder Ärzten und steht Patienten nach der Transplantation beratend zur Seite. Zudem übernimmt die Stiftung ungedeckte Kosten der Patienten, die durch eine Leukämie-Erkrankung in finanzieller Notlage sind.

Wie sich jeder vorstellen kann, sind diese Hilfeleistungen durchaus kostenspielig, sodass die Stefan-Morsch-Stiftung auf Spenden angewiesen ist. Um ihr hier etwas unter die Arme zu greifen, konnten durch am Typisierungsstand aufgestellte Spendenbüchsen, sowie im Stadion gesammelte Spenden, ein Betrag i.H.v. 737,00€ überreicht werden. Angesichts der 151 neu registrierten Spendern ziehen wir ein absolut positives Fazit was den Tag angeht und bedanken uns sowohl bei der Stiftung, als auch bei allen Stammzellspendern, die zum gelingen der Aktion beigetragen haben!

Wer weitere Infos zu Stefan-Morsch-Stiftung erhalten möchte, dem sei die Homepage www.stefan-morsch-stiftung.de ans Herz gelegt.

Finanzielle Unterstützung für die Stiftung kann unter folgendem Link geleistet werden Link.

Fast schon nebensächlich war an diesem Tag das Spiel an sich. Die Saison ist gelaufen und unser Verein bereits sicher abgestiegen. Verantwortlich dafür ist die Mannschaft, die den FCK in Liga drei geführt hat. Eine furchtbare Hinrunde konnte auch durch eine zwar engagiertere, aber dennoch nur mittelmäßige, Rückrunde nicht ausgeglichen werden, sodass am Ende die schlechteste Spielzeit der Vereinsgeschichte zu Buche steht. Trotzdem geht es natürlich weiter, wobei der Blick nach vorn gerichtet werden muss. Bleibt also die Frage, ob man die Truppe, die für den Scherbenhaufen verantwortlich ist aus der Stadt jagt, oder sie zur Rechenschaft zieht, für das was sie angerichtet hat. Wohin uns die unzähligen Umbrüche und Neuanfänge der letzten Jahre gebracht haben, kann man heute an der Tabelle ablesen. Von daher gaben wir der Mannschaft mit unserem Spruchband ‚Ehrenmänner begleichen ihre Schuld und bleiben‘ eine Botschaft mit in die Katakomben, die sie hoffentlich zum Nachdenken bringt und auch an ihr Ehrgefühl appelliert. Ob dieses überhaupt vorhanden ist, werden wir dann Ende Juni sehen.

Gemeinsam zu den Amateuren


Blick nach vorne richten – der Zukunft den Rücken stärken

Gemeinsam zu den Amateuren auf Platz 4

Wir Fans haben bis zuletzt auf das Wunder gehofft, bis zuletzt für unseren FCK gekämpft, nun haben wir leider die bittere Gewissheit, dass es nicht gereicht hat.Dennoch haben wir gerade in der Rückrunde gezeigt, dass der Verein alles andere als tot ist und trotz der bescheidenen Lage eine positive Grundstimmung geschaffen.Wir vom Fanbündnis möchten diese Stimmung gerne mit in die neue Saison nehmen und den Blick direkt auf das große Ziel „direkter Wiederaufstieg“ lenken.

Aus aktuellen Interviews geht hervor, dass der Kader der Profimannschaft mit einigen Spielern aus unserer Oberliga-Elf aufgestockt wird. Lasst uns unser Feuer, unsere Leidenschaft übertragen und die Jungs schon jetzt heiß auf die neue Herausforderung machen, ebenso auch die gute Saison der zweiten Mannschaft honorieren.

Nach Rücksprache mit dem Verein haben wir es geschafft, dass seit langer Zeit wieder ein Pflichtspiel der Amateure auf Platz 4 stattfindet. Der Einlass sowie der Essens– und Getränkeverkauf werden von ehrenamtlichen Helfern aus der Fanszene unterstützt. Ein Tag von Fans für Fans also.

Dazu wird jeder Cent, der bei dem Spiel durch Tickets, Bratwurst, Bier eingenommen wird oder anderweitig hängen bleibt, an das Nachwuchsleistungszentrum gespendet werden. Bringt also Hunger und Durst mit.

Karten zu je 5€ gibt es im Vorverkauf, ab Sonntag nach dem Spiel gegen Heidenheim am Ticketschalter in der Südtribüne zu kaufen. Ebenso besteht die Möglichkeit im Laufe der Woche sein Ticket im Fanshop zu erwerben, oder natürlich an der Tageskasse.

Lasst uns gemeinsam die Tribüne auf Platz 4 voll machen und zeigen, dass der Verein lebt.

Der 1. FC Kaiserslautern lebt durch seine Fans, er lebt durch uns!

28. Spieltag MSV Duisburg – 1. FC Kaiserslautern e.V. 1:4


Zum wichtigen Auswärtsspiel an der Wedau wurde seitens des Fanbündnisses zur Anreise mit Westkurven-Bussen aufgerufen. Dieses Angebot wurde mit einem zum Saisonendspurt passenden Mottoschal erweitert, sodass knapp 1.200 Mottoschals noch vor dem Anpfiff komplett vergriffen waren und ein stimmiges Bild in den mit 3.500 Lautrern gefüllten Gästebereich gezaubert werden konnte.

Die wichtige Partie konnte mit 1:4 für sich entschieden werden, was nach dem starken Auftritt des Gästeblocks unser Motto unterstreicht.

Westkurve – Diese Kurve kann Spiele gewinnen!

AsPIranten


Uns erreichen regelmäßig Anfragen per Mail mit der Frage, wie man denn Mitglied unserer Gruppe werden kann. Da wir uns aufgrund gesammelter Erfahrungen vor über 10 Jahren dazu entschlossen haben, dass hierzu das einfache Ausfüllen eines Formulars nicht ausreichen sollte und wir mit dieser Vorgehensweise sehr zufrieden sind, werden wir das System der geschlossenen Gruppe auch in Zukunft beibehalten. Die Gründe dafür sind weitläufig. Allerdings bedeutet ein geschlossenes Mitgliedersystem nicht gleichzeitig, dass wir uns gegenüber anderen FCK-Fans verschließen, erst recht nicht denen, die grundsätzlich Interesse an unserer Gruppe haben. Ganz im Gegenteil!

Uns ist klar, dass wir gerade durch unser Mitgliedersystem auf Außenstehende als kleiner, geschlossener Haufen wirken, mit dem es schwer ist in Kontakt zu treten. Um dies für euch einfacher zu machen, haben wir uns entschlossen die „AsPIranten“ ins Leben zu rufen.

Die AsPIranten

Eins vorneweg, das Modell der „AsPIranten“ unterscheidet sich eindeutig von ähnlichen Projekten anderer Gruppen: Eure Intention ein Mitglied der „AsPIranten“ zu werden, sollte nämlich einzig und allein der Wunsch sein, sich in unser Umfeld zu integrieren und wenn es passt, vielleicht sogar Gruppenmitglied des Pfalz Inferno werden zu wollen. Daher legen wir großen Wert darauf, dass ihr spätestens ab eurem Eintritt bei Heimspielen im Fritz-Walter-Stadion bei unserer Gruppe im Block 9.1 steht. Solltet ihr eine Karte für einen anderen Bereich haben, so teilt uns dies bitte mit. Dadurch ist eine mögliche Mitgliedschaft nicht vom Tisch, aber mehr dann, wenn es so weit ist.

Neben dem einfacheren Kennenlernen der Leute hat der Beitritt unter anderem noch folgende Vorteile:

  • Möglichkeit sich aktiv einzubringen
  • Einblick in die Szene und fanpolitische Themen
  • Wenn möglich, Karten für Auswärtsspiele über uns zu bestellen
  • Saisonkarte (Mitgliedsausweis)
  • Vorverkaufsrecht auf unsere Mottoartikel, wie z.B. die Pfalz Wintermütze oder das 20-Jahre Pokalsiegershirt
  • Teilnahme an diversen Aktivitäten wie DVD- oder Grillabenden, oder die Vorbereitung von Choreographien
  • Möglichkeit einen eigenen Doppelhalter oder Fahne mit bereitgestelltem Equipment und Ansprechpartner vor Ort herzustellen

Die Möglichkeit den „AsPIranten“ beizutreten besteht ab sofort. Hierzu müsst ihr einfach das ausgefüllte Formular bei einem unserer Mitglieder abgeben. Diese findet ihr bis 20 Minuten vor Anpfiff am Infostand am 54er-Denkmal oder bei dem Verteilen vom HämsPIel auf dem Weg zur Westkurve. Natürlich ist die Abgabe auch jederzeit im Block möglich. Bitte beachtet, dass der Saisonbetrag in Höhe von 20€ bei der Abgabe des Formulars direkt bar gezahlt werden muss!

Solltet ihr noch Fragen haben, so sprecht uns einfach an oder schickt eine Mail an aspiranten@pfalz-inferno.com

Achtung: Möchtest du durch deine Mitgliedschaft Aktionen der Gruppe, wie z.B. Choreos lediglich finanziell unterstützen, so bitten wir dich, auf eine Mitgliedschaft zu verzichten und die Spenden direkt an uns zu richten. Natürlich freuen wir uns über jede Unterstützung, aber die „AsPIranten“ wurden aus einem anderen Antrieb ins Leben gerufen. Danke für euer Verständnis!

Anmeldeformular